Zwischen dem Aspromonte und dem Sila Gebiet, befindet sich der Regionalpark der Serre, ein Naturschutzgebiet. Der Park wird von zwei langen Bergketten, große Wälder und Wasserstraßen mit hohen Wasserfällen durchquert. Die Geographie des Gebietes hat das natürliche Ökosystem aufgrund der Anwesenheit mehrerer zugewandten Berge aufbewahrt, die von steilen und gewundenen Schluchten ausgehöhlt wurden, so dass ein optimaler Erhaltungszustand aufrechterhalten wird. In der Tat ist die Umgebung, von einem äußerst langsamen Entwicklungsprozess getroffen, so dass das heutige Öko-System, sehr dem aus historischen Zeiten ähnelt. Es kann in der Tat behauptet werden, dass das Gebiet sehr unterschiedliche Umwelt Möglichkeiten bietet, darunter auch einige, die in Hinsicht der Öko-Systeme perfekt sind. Der Park wird, aufgrund einer Vielzahl von natürlichen Umgebungen, in Zonen aufgeteilt, so dass die Maßnahmen zum Schutz und die Erhaltung des Landes, gemäß den Flächeneigenschaften angewendet werden können. Die Landschaft des Serre-Gebiets ist eine der vielfältigsten Waldkomplexen Kalabriens, dank der Charakterisierung von Hängen und Erhebungen, die von einer umfangreichen Waldausdehnung bedeckt sind. Die Waldformationen sind: die Macchie, vor allem in den unteren Gebieten; Kastanienwälder auf höheren Lagen; zuletzt Buchen- und Tannenwälder, die bis zu den höchsten Stellen reichen und die größeren Erhebungen bedecken, d.h., dass diese Zone, aufgrund beeindruckender Waldflächen, einer reichen Tierwelt und der Anwesenheit von zahlreichen Bächen, von außerordentlicher Schönheit ist. Die Pflanzenarten, die in dem Gebiet vorherrschen sind: Kastanienbäume, Korsische Kiefern, Schwarzerlen, Herzblättrige Erlen (in spontanen hohen Wälder, die die Flusstäler, die kühleren Stellen und die Flussbetten abdecken), Buchen und Weißtannen (in Gruppen und in reinen oder gemischten Wäldern, die sich meistens in den höheren und kälteren Lagen befinden), Steineichen, Silber-Pappeln, Espen, Eiben, Weiden, Feldahorne (selten in den unteren Gebieten). Eine wichtige Eigenschaft der Tierwelt im Serre Park ist die Anwesenheit des Wolfes, der nach Jahrzehnten von Abwesenheit, das Territorium wieder erobert hat. Ebenso selten und wichtig ist das Vorhandensein des Stachelschweins. Ein weiterer wichtiger Protagonist des Serre-Gebiets Fauna ist die Wildkatze. Die Anziehungskraft eines faszinierenden Landes wird sogar durch handwerkliche Produktionen gezeigt, die die Besucher fesselt und ist perfekt auf die Anforderungen der selben abgestimmt.

 

Acquaro, Arena, Badolato, Bivongi, Brognaturo, Cardinale, Davoli, Fabrizia, Francavilla Angitola, Gerocarne, Guardavalle, Maierato, Mongiana, Monterosso Calabro, Nardodipace, Pizzo, Pizzoni, Polia, San Sostene, Santa Caterina dello Ionio, Satriano, Serra San Bruno, Simbario, Sorianello, Spadola, Stilo.

 

Parco Regionale delle Serre

Via Santa Rosellina, 2

89822 Serra San Bruno (VV)

Tel. 0963 772825

Fax 0963 772825

www.parcodelleserre.it

IHRE PERFEKTE REISE







 
meandcalabria-header.png
ME AND CALABRIA
ERSTELLEN SIE IHREN REISEPLAN UND TEILEN SIE IHN MIT WEM SIE MӦCHTEN


SLEEP CALABRIA