Der Pollino Nationalpark ist der größte und wildeste natürlicher Park Italiens, der in 2015, von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Der Park, mit seine großen unberührten Flächen, die je nach Höhenwechsel variieren, schenkt den Besuchern vielfältige Umwelten. Es gibt auch sehr viele Baumarten, u. z. Steineichenwälder, Weißtannen, Eichenwälder, Buchen, sieben verschiedene Ahorn-Arten, Schwarzkiefern und Kastanien. Die Schlangenhaut-Kiefer, Hauptdarstellerin und Symbol des Parks, ist eine sehr seltene Gattung, die auf der Balkan-Halbinsel und teils in Süd-Italien beheimatet, und die sich an die schwierigsten Habitats anpasst, wo andere Gattung nicht überleben können. Im Frühling bieten die Blüten der Orchideen, der Veilchen, der Enzianen und der Glockenblumen einen wunderschönen Anblick, sowie im Sommer, der seltenen Feuer-Lilie und vieler Heil- und Gewürzpflanzen, wie z. B. die Lippenblütler, die viele Minzearten und alle Sorten von Thymiane, Bohnenkräuter, Lavendel und Ysop, deren Blütezeit eine Vielfalt von Farben und Tönungen erschafft. Man darf nicht die vielen Waldbeersorten und wilde Fruchtbäume vergessen, daher gibt es viele heranwachsende Früchte, wie Wildäpfel, verschiedene Prunus-Arten, köstliche Wald-Erdbeeren und Himbeeren, dort wo die klimatische Bedingungen und die Sonne, die Fruchtbildung erlauben. Was die Tierwelt angeht, setzt sich der Pollino Park unter den wichtigsten Gebieten Süditaliens, hier gibt es eine vielfältige Fauna, an der einige Tierspezies gehören, die in andere Berggebieten nicht überleben konnten. Steinadler, Schwarzspechte, Alpenkrähen, Lannerfalken, Schmutzgeier, Rotmilane, Uhus, Waldohreulen, Kolkraben, Wanderfalken, Baumschläfer, Apenninwölfe, Wildkatzen, Rehe und Otternbesiedeln alle dieses Gebiet. Vor kurzem wurden sogar Hirsche und Gänsegeier wieder eingeführt. Im Park kann man auch verschiedene Sportarten treiben; Trekking und Wandersport werden besonders empfohlen, aber außer für die Bergsteigen Liebhaber, ist der Park ein beliebtes Ziel für Menschen, die Canyoning, Rafting, Skilanglauf, Speläologie und Mountainbike lieben.

 

Acquaformosa, Aieta, Alessandria del Carretto, Belvedere Marittimo, Buonvicino, Castrovillari, Cerchiara di CalabriaCivita, Francavilla Marittima, Frascineto, Grisolia, Laino Borgo, Laino Castello, Lungro (Ungra), MaieràMorano Calabro, Mormanno, Mottafollone, Orsomarso, Papasidero, Plataci, Praia a Mare, San Basile, San Donato di Ninea, San Lorenzo Bellizzi, San Sosti, Sangineto, Santa Domenica Talao, Sant'Agata d'Esaro, Saracena, Tortora, Verbicaro.

 

Ente Parco Nazionale del Pollino

Complesso monumentale

Santa Maria della Consolazione

85048 Rotonda (PZ)

Telefono: 0973 669311

http://www.parcopollino.it

mappa-header.png
MAPPE
IHRE PERFEKTE REISE







 
meandcalabria-header.png
ME AND CALABRIA
ERSTELLEN SIE IHREN REISEPLAN UND TEILEN SIE IHN MIT WEM SIE MӦCHTEN


SLEEP CALABRIA